• info@beratung-krieger.de
  • 0049 2732 26477

Datensicherung – 10 Gründe warum wir nicht darauf verzichten sollten

  • 0

Datensicherung – 10 Gründe warum wir nicht darauf verzichten sollten

Tags : 

Hund am PC - Daten ade

Neulich im Kundengespräch kam das Thema wieder auf: Datensicherung. Eigentlich weiß jeder, es muss sein. Aber wenn ich mal freundlich nachfrage, ganz ehrlich, es machen nur wenige der kleinen Unternehmen. Dabei gibt es viele Möglichkeiten und die sind gar nicht mal so teuer. Einen detaillierten Preis-Leistungsvergleich findet man bei Netzsieger.de und jede Menge gute Tipps dazu. Dort einfach mal runter scrollen.

Warum ist eine Datensicherung so wichtig? Ich erinnere mal einfach nachfolgend,

Read More

  • 0

Krankenkassenbeiträge

Tags : 

Krankenversicherung

Krankenkassenbeiträge

Eine himmelschreiende Ungerechtigkeit. Während bei dem Freiberufler und Gewerbetreibenden ständig geknapst wird, damit er ja nicht besser dasteht als der Arbeitnehmer (z.B. Pendlerpauschale), gibt es umgekehrt diese Gleichstellung für Krankenkassenbeiträge nicht.

Gleichstellung

Während der Angestellte z.B. in einem Teilzeitjob weniger Krankenkassenbeiträge zahlt,

Read More

  • 0

Frohe Weihnachten!

weihnachtsk2016_02Alle Jahre wieder – kommen Weihnachten und der Jahreswechsel auf uns zu. Zeit, sich Gedanken zu machen, was war, was wird, was das mit uns macht. Vielleicht misten wir aus, beenden Prozesse, vielleicht stürzen wir uns in Geschenk-Hektik. Manch einer trifft Freunde und Familie. Jeder begeht Weihnachten auf seine eigene Art.

Ich selber

Read More

  • 0

Personalführung – gibt es das heute überhaupt noch?

Tags : 

Lob und Anerkennung von der ChefinPersonalführung oder Personalmanagement – die Begriffe befinden sich im Wandel. Wie groß die Veränderung wirklich ist, erkennt man, wenn man sich anschaut, wie die heutige Generation, die sogenannte „Generation Y“ (kurz 80er bis 95er Geburtenjahrgang), sich ihren optimalen Arbeitsplatz vorstellt. Hier fallen Begriffe wie „Work-Life-Balance“, „Teamarbeit“ und „Netzwerken“ und gemeint ist, dass Familie und Freunde sowie Kommunikation einen hohen Stellenwert im Leben dieser jungen Menschen haben. Das bedeutet nicht, dass der Berufsnachwuchs faul ist,

Read More

  • 0

Was ist eigentlich Homestaging?

Tags : 

Aus der Reihe „Kauf doch vor Ort!“

Porträt-1

Interview mit Margrita Naurath von „Raumpraesenz-Homestaging“ am 05.08.2016.

Margrita und ich sind uns schon auf vielen Netzwerkveranstaltungen im Raum Siegen begegnet und zu verschiedenen Themen ins Gespräch gekommen. Besonders spannend fand ich in diesem Zusammenhang ihr ungewöhnliches Angebot. Wenn man es nicht erklärt bekommt, oder auf ihrer Internetseite http://www.raumpraesenz-homestaging.de/ nachliest, kommt man nicht so leicht drauf. Oder würden Sie/würdet Ihr es erraten?

Read More

  • 2

Bücher für Existenzgründer?

Tags : 

Kid.

Immer wieder werde ich gefragt, ob ich Bücher für Existenzgründer empfehlen kann. Grundsätzlich halte ich mich damit ja eher zurück, da die Anforderungen recht unterschiedlich sind und man schon schauen muss, was gerade passt. Natürlich bekommen wir inzwischen auch ganz gute und vor allem viele Informationen über das Internet. Die Recherche kostet aber zumindest Zeit und das Ergebnis ist nicht immer in der Qualität abgesichert. Insofern ist die Anschaffung von sinnvoller Literatur aus der Feder von Experten kein Fehler.

Read More

  • 0

Internetmarketing – erste Schritte am 11.02.16

Tags : 

Startpunkt_Logokugel Während andere noch über die Notwendigkeit reden, gehen wir weiter. Wir machen die ERSTEN SCHRITTE.
Am nächsten Donnerstag (11.02.16) gebe ich bei der Gründerakademie von startpunkt57 in den Räumen der KM:SI einen Workshop zum Thema „Internetmarketing – erste Schritte“. Es geht um alle Plattformen, die sinnvolle oder weniger zielführende Einsatzweise und auch die Verknüpfung mit der Internetseite und SEO (Suchmaschinenoptimierung). Das Ganze bewusst für „Einsteiger“ in Sachen Internetmarketing. Dauer 3 Stunden (16 – 19 Uhr), Teilnahme kostenlos. Anmeldung bis Dienstag bei:
Read More

  • 2

Kauf doch vor Ort!

Tags : 

 Buyeva_klInterview mit Eva-Maria Graß von „Bücher buy Eva“

Eva-Maria und ich kennen uns schon länger von verschiedenen regionalen Veranstaltungen. Da kommt man schon mal auf das eine oder andere Thema, das das Herz des Händlers oder Dienstleisters hier vor Ort bewegt. Eines dieser Themen war kürzlich „Einkauf online oder vor Ort“.

Ich habe mich dabei erwischt, fast den Kauf-Knopf eines großen Internet-Anbieters beim Erwerb eines Buches zu drücken, obwohl ich den Einkauf bei Eva-Maria in Hilchenbach sehr schätze und genieße. Das gab bei mir den Anstoß über mein Kaufverhalten und seine Folgen nachzudenken.

Read More

  • 0

E-Mails einfach schreiben

Tags : 

Sabine Krieger E-Mails

Oder gibt es dabei doch etwas zu beachten?

Hier finden Sie 8 nützliche Tipps zum Thema „E-Mails“:

  1. Adressat: immer sicher gehen, dass man die aktuelle Adresse hat, ggf. getrennt nach Privatmail und geschäftlicher Adresse. Verwechselungen passieren schnell und das kann unangenehm für den Empfänger sein. Insbesondere im Zusammenhang mit der Sicherungspflicht von steuerlich relevanten Mails (GoBD) können private Nachrichten dauerhaft auf Firmenrechnern gesichert werden, was nicht immer erwünscht ist.
  2. Read More

  • 0

Erfolg durch klare Ziele

Tags : 

Ziele in Sport und Business

In diesen Tagen findet die Leichtathletik-WM 2015 in Peking statt. Dort finden sich hunderte Sportler mit dem Ziel sich an die Spitze der Rangliste zu katapultieren oder einfach die eigene Bestmarke zu übertreffen. Ein Sprinter ist schneller, wenn er sein erhofftes Ziel vor Augen hat. Auch bei der Unternehmensgründung sollten Sie nicht ziellos losrennen. Sie können Ihr Unternehmen nur zur neuen Bestmarke führen, wenn Sie Ihre Ziele von Anfang an klar abstecken. Björn Begemann, Wirtschaftspsychologe und Berater für Unternehmensgründer, weist darauf hin, dass viele Gründer bei genauer Nachfrage nur sehr schwammige Ziele formulieren können. Sein Tipp: Ziele formulieren und alle Entscheidungen auf diese Zielsetzung ausrichten. In der Mehrzahl der Fälle wird für die Unternehmensgründung ein Businessplan geschrieben, der die lang-, mittel- und kurzfristigen Ziele schriftlich festhält. Nehmen Sie die Meilensteine Ihres Businessplans und verlieren Sie diese nicht aus den Augen. Langfristige Ziele, die Vision Ihres Unternehmens, beschreiben den Idealzustand Ihres Unternehmens in 10 bis 25 Jahren. Kurzfristige Ziele werden idealerweise in den ersten 1 bis 3 Jahren nach der Unternehmensgründung erreicht. Vielleicht hilft es Ihnen, wenn Sie sich Ihre Ziele in Ihr Büro hängen und hinter jedes erreichte Ziel einen Haken setzen. Ziele können aber nur erreicht werden, wenn sie realistisch gesetzt wurden. Dafür ist eine Marktanalyse unerlässlich: Seien Sie sich Ihrer Wettbewerber und der Kundenstruktur genauso bewusst wie des Wachstums und der Entwicklung Ihres Zielmarktes. Denken Sie also daran: Das Erreichen Ihrer Ziele ist kein Glück oder Zufall, sondern erlernbare Methode.

Ihr Niclas Frei

 

Quellen:

http://www.fuer-gruender.de/wissen/existenzgruendung-planen/ziele/

http://www.starting-up.de/praxis/soft-skills/schneller-entscheidungen-treffen.html

 


Besuchen Sie auch unseren Spezial-Blog