• info@beratung-krieger.de
  • 0049 2732 26477

Tag Archives: Frauen unternehmen

  • -

Competentia: Nebenberufliche Selbstständigkeit

Tags : 

                

Die Teilnehmerinnen erhalten einen Überblick über die rechtliche Situation bei einer sogenannten Nebenerwerbsgründung. Es wird die Abgrenzung zur Vollselbstständigkeit aufgezeigt, die Grenzwerte bei Krankenversicherung, Steuer, Arbeitslosengeld und Folgen bei Überschreitung werden genannt. Fragen zum Thema Versicherungen und Altersvorsorge werden beantwortet.

Das Thema Zeitmanagement wird behandelt hinsichtlich Vereinbarkeit von Selbstständigkeit und Familie. Beim Thema Planung wird skizziert, worauf bei den ersten Schritten in die Selbstständigkeit besonders zu achten ist wie z.B. Rechtsformwahl, Kleinunternehmerschaft und Kostenfaktoren.

Ausrichter der Veranstaltung ist das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Siegen-Wittgenstein/Olpe in Kooperation mit Startpunkt57, durchführend die Unternehmensberaterin Sabine Krieger und der Eintritt für die Teilnehmerinnen ist frei.

Veranstaltungsort ist Raum 206 in der 2. Etage, Haupteingang Straße.


  • 0

Was ist eigentlich Homestaging?

Tags : 

Aus der Reihe „Kauf doch vor Ort!“

Porträt-1

Interview mit Margrita Naurath von „Raumpraesenz-Homestaging“ am 05.08.2016.

Margrita und ich sind uns schon auf vielen Netzwerkveranstaltungen im Raum Siegen begegnet und zu verschiedenen Themen ins Gespräch gekommen. Besonders spannend fand ich in diesem Zusammenhang ihr ungewöhnliches Angebot. Wenn man es nicht erklärt bekommt, oder auf ihrer Internetseite http://www.raumpraesenz-homestaging.de/ nachliest, kommt man nicht so leicht drauf. Oder würden Sie/würdet Ihr es erraten?

Read More

  • 0

grOW – Frauen gründen (in) Ost und West

Tags : 

grOW Frauen gründen in Ost und WestIm Oktober 2015 jährt sich der Tag der deutschen Einheit zum 25. Mal – Zeit zurück zu blicken auf 25 Jahre deutsches Gründertum. Laut dem Institut für Mittelstandsforschung der Universität Mannheim (ifm) wagen immer noch zunehmend weniger Frauen den Weg in die Selbstständigkeit im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen. Vor allem der technische Bereich ist weitestgehend in Männerhand. Die Initiative „grOW! Frauen gründen (in) Ost und West“ der Freien Universität Berlin versucht herauszufinden wie man diesem Trend entgegen wirken kann. Ein Jahr lang haben sich sechs Arbeitsgruppen mit Themen wie „Frauengründungen in Naturwissenschaft und Technik“ oder „Unternehmensnachfolge durch Frauen“ auseinandergesetzt. Am 02. Oktober 2015 lädt grOW nun zur Abschlusspräsentation und -diskussion ein. Die Veranstaltung verspricht spannende Erkenntnisse zur Förderung weiblichen Unternehmertums.

Weitere Informationen finden Sie im Flyer von grOW! und unter www.fu-berlin.de/grow.
Voranmeldungen senden Sie bitte an romy.oleynik-weber@fu-berlin.de.


  • 0

„FRAUEN unternehmen“: neue Initiative gegründet

Tags : 

Förderung von Gründerinnen durch den Bund

Die neue Initiative „FRAUEN unternehmen“, die Ende Oktober vom Bundesminister für Wirtschaft und Energie Sigmar Gabriel aus der Taufe gehoben wurde, setzt sich zum Ziel, Mädchen und junge Frauen für die Selbstständigkeit zu begeistern. Dazu sollen im Rahmen des auf zwei Jahre ausgelegten Programms Schulen, Universitäten und wirtschaftliche Veranstaltungen besucht werden, um die Sichtbarkeit von Unternehmerinnen in der Öffentlichkeit zu erhöhen.

Frauen aktuell unterrepräsentiert

Aktuell sind nur etwa 30% der Neugründer Frauen. Langfristig soll diese Zahl auf etwa 50% hochgeschraubt werden. Durch den Einsatz von etablierten Gründerinnen und Unternehmerinnen im Rahmen der Initiative „FRAUEN unternehmen“ scheint auf jeden Fall eine Steigerung möglich! Eine tolle Sache!

Zum Ursprungsartikel geht’s hier.


  • 0

Unternehmerinnenverzeichnis Dortmund – Eintrag nur noch bis morgen!

Tags : 

Eine wirklich gute Förderung der regionalen Unternehmerinnen hat sich „Frau.Innovation.Wirtschaft„, ein Fachbereich der Wirtschaftsförderung Dortmund ausgedacht. Noch bis morgen hat jede Dortmunder Unternehmerin die Möglichkeit, sich in das Unternehmerinnenverzeichnis direkt auf der Wirtschaftsförderungs-Seite einzutragen. Und damit das jede noch wahrnehmen kann, die davon nichts mitbekommen hat, hier noch mal der Link:

http://www.wirtschaftsfoerderung-dortmund.de/de/frau/unternehmerinnenverzeichnis/anmeldung/

Es ist für die Unternehmerinnen kostenlos und eine gute Marketing-Chance! Einfach nutzen – bis morgen.

Viele Grüße – Sabine Krieger


Besuchen Sie auch unseren Spezial-Blog